blurred cannabis background
Cover skewed lines

FAQ

Allgemeines

  • Warum ist Cannabis/Hanf so beliebt?

    • Die Pflanze ist ohne Chemie biologisch einfach anzubauen und sehr schädlingsresistent.

    • Zudem ist ihr Risiko gering, aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze auf einfache Weise wächst. 

    • Es gibt den Bauern einen hohen Gewinn pro Hektar, weil sie von der ganzen Pflanze und den Samen profitieren können.

    • Es kann Fischöl ersetzen, da die Pflanze sehr reich an Omega 3 ist und das optimale 1: 3 Verhältnis von Omega 3 zu 6 enthält.

    • Es gibt eine große Population von Menschen, die glauben, dass es einen Entspannungseffekt haben kann, weshalb diese für den Freizeitgebrauch beliebt ist.

    • Es gibt auch viele Leute, die behaupten, dass die Pflanze hilft, verschiedene Symptome zu lindern.

Products and Definitions

  • Produkte und Definitionen

    Hanföl ist einfach ein anderer Begriff,welches für CBD-Öl verwendet wird, da beide Begriffe Cannabisextrakte bedeuten.

    Aber seien Sie sich bewusst, dass es auch ein großes Missverständnis über den Unterschied zwischen Hanfsamenöl und Hanföl gibt, wobei viele Menschen glauben, dass sie die gleichen sind. Hanfsamenöl wird ausschließlich aus Hanfsamen gewonnen und wird bei der Zubereitung von Speisen verwendet, enthält jedoch kein CBD oder andere Cannabinoide.

  • Was ist medizinisches Cannabis / medizinisches Marihuana?

    Medizinischer Cannabis oder medizinisches Marihuana kann sich auf die Verwendung von Cannabis zur Behandlung von Krankheiten oder zur Verbesserung von Symptomen beziehen. Es gibt jedoch keine gefestigte Definition. Meistens wird dieser Begriff verwendet, um Pflanzen zu definieren, die große Mengen an THC enthalten, aber in letzter Zeit wird es immer komplizierter zu definieren, was es ist, da wir viele verschiedene Cannabispflanzen mit vielen anderen Molekülen vorfinden.

    Medizinisches Cannabis / Medizinisches Marihuana ist ein Begriff, der sehr häufig in den vielzählen medizinischen Cannabisläden in den USA verwendet wird, in denen Cannabispflanzen legal im Einklang mit dem jeweilig geltenden Recht des Bundesstaats verkauft werden. Der Großteil des medizinischen Cannabis / medizinischen Marihuana wird zu Erholungszwecken verkauft. Nur sehr wenige Cannabisprodukte auf dem Markt haben klinische Studien durchlaufen, leider sind die durchgeführten Studien sehr klein und haben keine eindeutigen Ergebnisse geliefert.

  • Sind Cannabis/Hanf auch unter anderen Namen geläufig?

    Ja, es hat viele Slang-Namen wie Marihuana, Pot, Unkraut, Grass, Ganga, Dope, Herb, Reefer, Skunk und viele mehr.

  • Was ist eine Synthase?

    Eine Synthase ist ein Enzym, das die Verknüpfung zweier Moleküle katalysiert.

  • Was ist das Endocannabinoidsystem?

    Das Endocannabinoidsystem ist ein homöostatischer Regulator der neuronalen Aktivität und fast jedes andere physiologische System im Körper. Es hat eine regulatorische Rolle bei Schmerz, Entzündung, Gedächtnis, Emotion, Schlaf und Stoffwechselfunktion. Es umfasst ein ausgedehntes Netzwerk von Rezeptoren im Gehirn, zentralem und peripherem Nervensystem und Cannabis-ähnlichen Verbindungen, die Endocannabinoide genannt werden.

    Es wird gerne mit der Funktion eines Dimmers verglichen, der ständig arbeitet, um das Gleichgewicht zu halten, wenn es zu viel oder zu wenig Aktivität im Körper gibt. Pflanzliche Cannabinoide wie CBD und THC interagieren mit dem Endocannabinoidsystem, von dem die Forscher glauben, dass es einige der berichteten physiologischen Effekte der Cannabispflanze erklären könnte.

     

    Wissenschaftler glauben auch, dass Krankheiten auftreten können, wenn dieses System nicht richtig funktioniert. Dies ist als Endocannabinoid-Mangel bekannt und könnte an der Wurzel vieler Erkrankungen wie Migräne, Fibromyalgie, IBS und Multiple Sklerose sein. Neuere Forschungen haben gezeigt, dass Wirkstoffe aus anderen Pflanzenarten wie Karotte (Daucus carota), Kava (Piper-methyscum), Neuseeländisches Lebermoos (Radula marginata), Ingwer (Zingiber officinale) und Schwarzer Pfeffer (Piper nigrum) Verbindungen enthalten, welche mit dem Endocannabinoidsystem zusammenwirken.

  • Was ist Cannabidiolsäure (CBDa)?

    CBDa ist der saure Vorläufer von CBD. Das heißt, wenn Sie einige frisch geerntete Hanfpflanzen nehmen, dann würden sie hauptsächlich CBDa und nur ein wenig CBD enthalten. Durch den Trocknungs- und Erwärmungsprozess wird CBDa zu CBD (Cannabidiol).

  • Was ist Tetrahydrocannabinolsäure (THCa)?

    THCa ist der saure Vorläufer von THC. Das heißt, wenn Sie frisch geerntete Cannabispflanzen nehmen, enthalten sie meist THCa und nur wenig THC. Durch das Trocknen und Erhitzen wird THCa zu THC (Tetrahydrocannabinol).

  • Was ist Tetrahydrocannabinol (THC)?

    Tetrahydrocannabinol (THC) ist das am häufigsten vorkommende Cannabinoid in der Cannabispflanze. Es hat eine psychoaktive Wirkung, daher sind Pflanzensorten, die für den Freizeitgebrauch gezüchtet wurden, besonders reich an THC. Das soll nicht heißen, dass THC keinen therapeutischen Nutzen hat. Es hat sich als wirksam erwiesen, Übelkeit und Erbrechen, die Patienten während der Chemotherapie erfahren, zu reduzieren. Zudem kann das Fortschreiten des Glaukoms, auch grüner Star genannt, verlangsamen und dabei helfen, Nervenschmerzen zu reduzieren.

  • Was enthält CBD-Öl / Hanföl?

    CBD, Chlorophyll, Alkane, Stickstoffverbindungen, Aminosäuren, Zucker, Aldehyde, Alkohole, Ketone, Flavonoide, Glykoside, Vitamine und Pigmente.

    Wir haben herausgefunden, dass Cannabis / Hanf über 400 Moleküle enthält, und in neueren Forschungen haben wir entdeckt, dass es eine Gruppe von Molekülen gibt, die Cannabis produziert, Cannabinoide genannt, die hauptsächlich für seine Wirkungen verantwortlich sind.

    Es gibt über 120 Cannabinoide einschließlich CBD, THC, CBG, CBC und CBN. Ein berühmtes Cannabinoid ist THC, das psychoaktiv und für den Rauschzustand verantwortlich ist. Bei Endoca produzieren wir jedoch Produkte mit einer hohen Konzentration des Cannabinoids CBD, das nicht den Rauschzustand hervorruft. 

  • Enthält Endoca Hanfsamenöl CBD (Cannabidiol)?

    Ja,  es enthält 300 mg CBD Cannabidiol.

  • Enthält Endoca CBD-Öl/Hanföl THC?

    Wir haben hart daran gearbeitet, Cannabis / Hanf-Stämme zu finden, die hohe Konzentrationen an CBD, anderen Cannabinoiden und nicht nachweisbaren THC-Mengen enthalten.

Vergleiche

  • Was ist der Unterschied zwischen Cannabis, Marihuana und Hanf?

    Alle sind tatsächlich Cannabispflanzen, jedoch ist Hanf oder industrieller Hanf ein Begriff, der üblicherweise für Cannabissorten verwendet wird und sehr niedrige Gehalte an THC enthalten, genauer gesagt unter 0,2% THC.

    Marihuana im Allgemeinen ist ein Wort für Pflanzen, die große Mengen an THC enthalten. Unsere Vorfahren wussten nichts von THC (dass es psychoaktiv ist) und haben Cannabis angebaut und Hanf genannt. Nur in der heutigen Zeit bedeutet die Definition von Hanf einen niedrigen THC-Gehalt. Untersucht man das auf den Straßen im Umgang befindliche Cannabis, enthält sie 1% -22% THC. Cannabisprodukte können sogar bis zu 98% THC enthalten.

Auswirkungen

  • Wie funktioniert CBD?

    Es gibt einige wissenschaftliche Experimente, die zeigen, dass Cannabinoide ähnlich wie Endocannabinoide wirken, die der menschliche Körper bereits bei gesunden Menschen produziert. Die Wirkmechanismen sind immer noch nicht geklärt und es gibt keine schlüssigen Studien, die eindeutige Ergebnisse hervorgebracht haben.

  • Kann Cannabis allergische Reaktionen auslösen?

    Genau wie bei Pollen von Bäumen, Gräsern oder Unkraut können Marihuana-Pollen in seltenen Fällen allergische Reaktionen auslösen. Dieses Thema wurde noch nicht eingehend untersucht, aber es gibt wissenschaftliche Daten und Studien, die auf allergische Reaktionen hinweisen, die durch Cannabis verursacht werden.

    Wenn Sie sich für ein Produkt entscheiden, das nach GMP zertifiziert ist, minimieren Sie das Risiko einer allergischen Reaktion. Endoca bietet die hochwertigsten Cannabisextrakte auf dem Markt an, da es GMP-zertifiziert ist. Dies bedeutet, dass unsere Produkte keine gefährlichen Chemikalien enthalten, die eine allergische Reaktion hervorrufen können.

    Wieso kann Cannabis allergische Reaktionen auslösen?

    Cannabis enthält über 400 verschiedene Moleküle: Phytocannabinoide, Terpene, Chlorophyll, Alkane, Stickstoffverbindungen, Aminosäuren, Zucker, Aldehyde, Alkohole, Ketone, Flavonoide, Glykoside, Vitamine, Pigmente und Wasser.

    In seltenen Fällen können Personen gegen bestimmte natürliche Verbindungen allergisch sein. Beispielsweise können Terpene Moleküle, die in vielen Lebensmitteln und Kosmetika enthalten sind allergische Reaktionen bei sehr wenigen Menschen können. Wenn Sie jedoch an dieser seltenen Allergie leiden, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie diesbezüglich auch bereits Kenntnis hierüber haben.

     Sind viele Menschen allergisch gegen Cannabis?

    Aus dem uns bereits vorhandenen Wissen können wir schließen, dass Allergiesymptome nur gelegentlich als eine der gesundheitsschädlichen Auswirkungen des Cannabiskonsums auftreten. Es werden von einigen Seiten mehr kontrollierten Studien gefordert, um die Mechanismen dieser seltenen Nebenwirkungen zu bestimmen.

    Was zeigen wissenschaftliche Studien?

    Es gibt Studien, die bei der Untersuchung speziell in Verbindung mit Pollen, Cannabisextrakten und das Rauchen von Cannabis aufgewiesen haben, dass es zu Nebenwirkungen kommen kann. Auf der anderen Seite gibt es auch Studien, die zeigen, dass Cannabis gegen Allergien eingesetzt werden kann. Wie wir sehen können, sind die Nachweise nicht eindeutig, aber zumindest in gewissem Sinne schlüssig: Marihuana-Allergien, die nicht mit Breitspektrum-Pollenallergie in Zusammenhang stehen, sind extrem selten.

    Warum bekämpft Cannabis Allergien und löst gleichzeitig Allergien aus?

    Wenn Cannabis geraucht wird, verursacht der Prozess des Erhitzens und Brennens des Krauts Veränderungen an den Molekülen, die enthalten sind. Diese Moleküle werden normalerweise nicht in der Pflanze gefunden und können in ihrem veränderten Zustand allergische Reaktionen hervorrufen.

    Darüber hinaus können schlechte Bedingungen in Innenräumen und der Einsatz von Pestiziden oder die falsche Ernte und Aushärtung des pflanzlichen Cannabis, dazu führen, dass dieser schimmelig wird. Die Toxine, welche durch Schimmelpilze verursacht werden, können die allergische Reaktionen hervorrufen. Das Versprühen des Pflanzenmaterials mit Chemikalien, einschließlich gefährlicher künstlicher Cannabinoide, oder mit Chemikalien, die dazu bestimmt sind, die Masse zu erhöhen, kann unangenehme allergische Reaktionen oder Toxizitäten verursachen. (Read our div: ‘What’s in your oil?’)

    Sind Endoca Produkte sicher?

    Unsere Tests bei Endoca nehmen wir Ernst und wenden daher große Mengen unserer Ressourcen zur Qualitätskontrolle auf. Wir halten unser Produkt sicher und frei von Toxinen, indem wir unseren Produktionsprozess nach den Regeln des Good Manufacturing Process (GMP) kontrollieren. So können wir garantieren, dass unsere Cannabisprodukte frei von Kontaminationen sind. Unser Produkt wurde von über 10.000 Menschen mit großer Zufriedenheit erfolgreich eingesetzt.

    Sind zertifizierte Produkte die einzige Möglichkeit, Risiken zu minimieren?

    Good Manufacturing Practices (GMP) umfassen die Praktiken, die erforderlich sind, um die Richtlinien einzuhalten, die von Agenturen empfohlen werden, welche auch  die Zulassung und Lizenzierung für die Herstellung und den Verkauf von Lebensmitteln, Arzneimitteln und pharmazeutischen Produkten kontrollieren. Diese Richtlinien enthalten Mindestanforderungen, die ein Hersteller von Arzneimitteln oder Lebensmitteln erfüllen muss, um sicherzustellen, dass die Produkte von hoher Qualität sind und kein Risiko für den Verbraucher oder die Öffentlichkeit darstellen.

    Unser Rat an Sie

    Verwenden Sie zunächst nur GMP-zertifizierte Produkte. Wenn Sie beispielsweise an MCS (Multiple Chemical Sensitivity) leiden oder allgemein eine Tendenz zu allergischen Reaktionen haben, ist Vorsicht geboten. 

    Up-Titrationen sind eine praktikable Lösung. Beginnen Sie mit sehr niedrigen Dosen und erhöhen Sie die Dosierungen langsam und überwachen Sie sich selbst auf Anzeichen einer unerwünschten Reaktion.  https://www.endoca.com/Product_Description

    Ein weiterer Tipp ist die Verwendung unserer 98% igen CBD, die nur das Cannabinoid-CBD und sehr geringe Mengen an Terpen enthält. Wenn Sie immer noch Probleme haben, kontaktieren Sie gerne unser Team und wir senden Ihnen Produkte zu, die vollständig Terpenfrei sind.

    Links:

    Charakterisierung von Cannabis Sativa Allergenen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/divs/PMC3726218/

    Cannabisallergie: Was wissen wir hierüber im Jahre 2015http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26178655

    Sensibilisierung und Allergie gegen Cannabis sativa Blätter bei einer Population von Tomaten (Lycopersicon esculentum) -sensibilisierten Patienten: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18268387

    Ausgewählte oxidierte Duftstoffterpene sind häufige Kontaktallergenehttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15932583

    Cannabis sativa: das unkonventionelle „Weed“ Allergen:http://www.annallergy.org/div/S1081-1206%2815%2900035-6/fulltext

    Entzündungshemmende Aktivität von topischem THC bei DNFB-vermittelter Maus-allergischer Kontaktdermatitis unabhängig von CB1- und CB2-Rezeptorenhttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23889474

    Cannabinoide als neue entzündungshemmende Medikamentehttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/divs/PMC2828614/

  • Wie funktioniert ein Cannabis-Drogentest?

    THC ist das Cannabinoid, das in Drogentests eingesetzt wird. Diese Tests suchen nach den metabolischen Produkten von THC und beginnen mit z. B. einer einfachen Urintestprobe. Der Test verwendet Antikörper zum Nachweis von THC und dem von ihm produzierten Metaboliten. Es gibt keinen CBD-Drogentest, weil CBD kein Medikament ist.

  • Hat CBD irgendwelche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

    Es gibt keine Studien, die zeigen, dass es irgendwelche Wechselwirkungen mit CBD und anderen Medikamenten gibt. Es ist jedoch ratsam, sich mit einem Arzt in Verbindung zu setzen, wenn man Änderungen in Bezug auf die Ernährung vornimmt.

Verwendet und Vorteile

  • Wird CBD-Öl/Hanföl mir bei meiner Krankheit helfen?

    Wir können keine medizinischen Behauptungen über CBD / Hanföl machen.

     Es wird daher empfohlen, dass Sie hierfür eigeninitiativ recherchieren oder sich an Ihren Arzt wenden, da unsere Aussagen von der FDA noch nicht bestätigt wurden.

     

  • Hat Cannabis medizinische Eigenschaften?

    Historisch ist es für seine Verwendung als Medizin bekannt. Es gibt auch viele klinische Studien, die einige Auswirkungen zeigen und es gibt neue laufende Studien. Millionen von Menschen nutzen es bereits und behaupten, dass es ihnen auf die eine oder andere Weise hilft. Es gibt bereits Medikamente auf dem Markt, die aus Cannabis hergestellt werden und über klinische Studien verfügen, die für den Verkauf zugelassen sind. Leider sind die durchgeführten Studien beschränken sich auf eine geringe Anzahl und haben keine eindeutigen Ergebnisse geliefert.

  • Inwiefern hilft Cannabis Menschen?

    Nach der Mainstream-Wissenschaft gibt es keinen konkreten Beweis dafür, dass Cannabis eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper hat. Bis die Forschung mit vielen Menschen über einen langen Zeitraum durchgeführt wurde, wird es sehr schwierig sein, diese Frage zu beantworten.

    Die Cannabinoide, die die Cannabispflanze produziert, sind Endocannabinoiden, die vom menschlichen Körper produziert werden, sehr ähnlich und könnten daher ein enormes Potential haben, dem Körper zu helfen, ein Gleichgewicht zu finden. Um dies jedoch mit Sicherheit zu behaupten, besteht ein Bedarf an großen randomisierten, doppelblinden Placebo-Studien über einen sehr langen Zeitraum hinweg, um in der Lage zu sein, die positiven Effekte stichhaltig nachzuweisen zu können. 

Bestellungen und Lieferung

  • Wie erfolgt die Zahlung?

    Endoca macht das Bezahlen einfach. Alle Zahlungen erfolgen gesichert durch unseren Zahlungsdienstleister. Endoca akzeptiert Zahlungen mit MasterCard oder Visa. So zahlen Sie online: Geben Sie einfach Ihre Kreditkartennummer, das Ablaufdatum und den 3-stelligen Sicherheitscode (CVC-Code) auf der Rückseite der Karte auf der Zahlungsseite unseres Anbieters ein. Wir werden Ihre Zahlung sofort erhalten und können mit der Vorbereitung Ihrer Bestellung beginnen.

    Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, mit einer MasterCard oder Visa Card zu bezahlen, bitten wir Sie, einen persönlichen Zahlungslink für Sie zu erstellen, damit Sie Ihr Geld sicher und sicher direkt an uns senden können. Es ist auch möglich, dass Sie per Banküberweisung bezahlen (oder auch über Online-Banking). Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, erhalten Sie unsere Bankverbindung, um die Zahlung abzuschließen. BITTE BEACHTEN SIE: Wenn die Zahlung verweigert wird, rufen Sie bitte Ihre Bank an und vergewissern Sie sich, dass Ihre Kreditkarte für internationale Einkäufe eingerichtet ist. Versuchen Sie es dann erneut. Vergessen Sie hierbei nicht Ihre Bestellnummer anzugeben.

  • Lieferung und Lieferdauer aufgrund von Zollkontrollen

    Wir versenden weltweit, aber einige Länder haben Einfuhrbestimmungen, die den Transport von Produkten auf Hanfbasis verzögern können. Wir hoffen jedoch, dass wie die weltweite Verbreitung der Hanf-Behandlung auch die Lieferungbedingungen weltweit entsprechend verbraucherfreundlich gehandhabt wird. Sobald ein Verzug der Lieferung aufgrund einer Inspektion durch den Post- oder Zolldienst vorliegen sollte, werden Sie selbstverständlich unverzüglich informiert.  

    Nach Griechenland dauert es ungefähr 10 Tage, bis das Produkt ankommt, während der Expressversand 2 Tage beträgt.
    Norwegen, Australien, Kanada, Island, Grönland, Neuseeland, Thailand, Russland – beträgt die Lieferzeit ca. 3-4 Wochen aufgrund erhöhter Sicherheitsmaßnahmen an den Grenzübergängen.

  • Wenn Sie per Überweisung bezahlt haben (+4 Tage)

    Der Betrag wird ca. 4 Tage nach der Überweisung unserer Bank gutgeschrieben.

    Sobald wir den Kaufpreis erhalten haben, versenden wir Ihr Endoca-Produkt.

     

  • Wie lange dauert es, bis ich mein Paket erhalte?

    Unser Ziel ist es selbstverständlich, die Produkte schnellstmöglich unseren Kunden zuzustellen.
    In der Regel erhalten Sie Ihr Endoca-Produkt innerhalb von 3 bis 5 Werktagen. Bitte beachten Sie unsere Geschäftsbedingungen im Hinblick auf spezielle Länder, deren Lieferung eine längere Zeit in Anspruch nehmen können. Es handelt sich in diesen Fällen um Verspätungen, welche außerhalb unseres Einflußbereichs liegen. Es gibt jedoch Dinge, die Ihre Sendung weiter verzögern können und außerhalb unserer Kontrolle liegen.