blurred cannabis background
Cover skewed lines

Inwiefern unterscheidet sich CBD (Cannabidiol) von THC (Tetrahydro-Cannabidiol)?

Cannabinoide sind eine Gruppe von Molekülen, die im Allgemeinen auf ähnliche Weise arbeiten und mit dem Endocannabinoidsystem interagieren. Es gibt einige kleine strukturelle Unterschiede, aber sie binden alle an die gleichen Rezeptoren im menschlichen Körper. Während es keine Beweise als solche gibt, gibt es eine Menge Spekulationen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft, dass die kleinen strukturellen Unterschiede für die verschiedenen Nebenwirkungen verantwortlich sind, die jedes einzelne Cannabinoid mit sich bringt. 

 

THC ist das Cannabinoid, das bei seinen Konsumenten zum Rauschzustand führt. Ferner handelt es sich um jenes Cannabinoid, welches in Drogentests nachgewiesen wird. CBD ist in der Struktur sehr ähnlich, jedoch ist die Nebenwirkung von CBD das Gegenteil von THC. Im Gegensatz zu THC ist CBD (Cannabidiol) ein nicht-psychoaktives Cannabinoid und verursacht keinen Rauschzustand. In der Tat hat CBD antipsychotische Effekte, was bedeutet, dass CBD gerade gegenteilig zu THC funktioniert.

Wissenschaftliche Studien legen nahe, dass CBD auch die berauschenden Wirkungen von THC reduziert