blurred cannabis background2
Cover skewed lines

Endoca Stiftung

Die Endoca-Stiftung

Die Endoca Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die als Dachorganisation für soziale Projekte von Endoca gegründet wurde. Dies umfasst unter anderem das Institut für Cannabis, Naturheilkunde und deren Nachhaltigkeit und unser Härtefonds für Eltern, die sich kein CBD-Öl für ihre Kinder leisten können.

Kinder im Dorf

Unsere Kinder verdienen eine vielversprechende Zukunft

Kinder sind die Zukunft dieses Planeten und Endoca ist bestrebt, seine Gewinne zu nutzen, um Menschen in Not zu helfen, vor allem Kindern. Unter anderem haben wir einen Härtefond für Kinder eingerichtet, deren Eltern sich kein CBD-Öl leisten können. In Zukunft werden wir zudem Waisenhäuser errichten, in denen Kinder in einer Umgebung der Liebe und des Respekts lernen und wachsen können, sowohl für sich selbst als auch für die Umwelt, in der sie leben.

Kid Hanf Körperbutter

CBD-Öl für Jedermann

Es sind nicht nur Kinder, die aufgrund finanzieller Einschränkungen nicht auf CBD-Öl zugreifen können. Auch für Erwachsene ist es zumeist ein Kampf, insbesondere wenn man chronisch erkankt ist, an CBD-Öl zu gelangen.

Die Endoca Foundation ist der Ansicht, dass CBD-Öl für alle verfügbar sein sollte, ungeachtet der wirtschaftlichen Umstände und steht dafür ein, dass jedes Jahr seine Produkte für Menschen, welche es sich finanziell nicht leisten können, zur Verfügung gestellt werden muss. 

rohes Hanföl

Gemeinnützige Organisation

Finanziert wird Endoca durch den Verkauf seines CBD-Öls online. Ferner handelt Endoca unter der Dachorganisation Endoca Foundation, wobei es sich hierbei um ein gemeinnütziges Unternehmen. Durch die Entscheidung für Endoca, CBD-Öl zu kaufen, helfen Kunden nicht nur, andere zu heilen, sondern auch der Welt. 

Siehe auch: www.endocafoundation.org

Henry Hanf lächelnd

Endoca Institut für Cannabis, Naturheilkunde und Nachhaltigkeit

Das Endoca-Institut für Cannabis, Naturmedizin und Nachhaltigkeit ist ein Pionierzentrum in den Hügeln von Barcelona, ​​das sich der Förderung von medizinischem Cannabis, ganzheitlicher Gesundheit und nachhaltigem Leben verschrieben hat. Es ist ein Kompetenzzentrum für Bildung und Forschung in Cannabis-Medizin, natürliche Gesundheit und nachhaltige Lebensweisen.

Im Herzen des Instituts befindet sich eine Permakulturfarm, die Bio-Gemüse für die Rohkost von Menschen vor Ort liefert. Ganz unabhängig vom Stromnetz, mit eigener Wasserversorgung und mit Solarenergie, fördern wir Unabhängigkeit und Selbstversorgung und laden einige Experten der Welt ein, regelmäßig Workshops zu geben, um weiter zu erörtern, wie wir gemeinsam am gleichen Strang ziehend, die Welt verändern können.

Am Institut leben Ehrenamtliche Mitarbeiter in Gemeinschaft, teilen Ressourcen und Ideen und arbeiten zusammen, um ein neues Konzept für ein nachhaltiges, ausgewogenes Leben zu schaffen, das von anderen Menschen auf der ganzen Welt genutzt werden kann.

Sicherer Zugang zu Cannabismedizin ist lebenswichtig

Durch die Bereitstellung von Aufklärung und sicheren Zugang zu Cannabismedikamenten, die THC enthalten, werden wir die Debatte über die Legalisierung von Cannabis und allen anderen Pflanzen forcieren. Wir glauben, dass es ein Menschenrecht ist, jede Pflanze nutzen zu können, insbesondere wenn es hilfreiche für die Gesundheit ist. 

Wiederanschluss & Balance

Im Mittelpunkt dieses Heilungsprozesses steht die biologische, meist bestehend aus roher Ernährung, von der wir der Auffasung sind, dass sie von innen heraus heilen kann. Den Menschen dabei zu helfen, sich wieder mit sich selbst zu verbinden und Gleichgewicht zu finden, ist ebenfalls wichtig Hierbei spielen therapeutische Methoden wie Yoga, Meditation, Akupunktur, Naturheilkunde und andere ergänzende Therapien eine nicht unerhebliche Rolle. Wir glauben an die Fähigkeit des Menschens, ihre eigenen Entscheidungen auf ihrer Heilreise zu treffen. Wir werden die Möglichkeiten für Veränderungen schaffen, dann hängt es von der individuellen Person ab, zu sehen, welche Modalitäten für einen vielversprechend sind und am besten funktionieren.

Wir haben ein Dorf gegründet, das 100% nachhaltig und unabhängig ist. Zusammenarbeit, nicht Wettbewerb, ist ein grundlegender Bestandteil unseres Ethos, und das Leben in Gemeinschaft wird ein Fundament bilden, auf das wir aufbauen können. Es wird ein Zusammenkommen von Visionären, Aktivisten, Heilern, Heilpraktikern und Permakulturisten sein - deren gemeinsame Basis, die Vision für eine neue Lebensweise bildet.

Eine neue Art zu sein

 

Wir glauben, dass ein neues Paradigma auf der Grundlage von Nachhaltigkeit, Kooperation, Pflanzenmedizin, natürlicher Gesundheit und Bildung geschaffen werden muss, um eine vielversprechende und gesündere Zukunft zu ermöglichen. Die durch die Verkäufe von Endoca Produkte finanzierte Organisation, wird ein Zentrum für die Erforschung von:

  • Medizinisches Cannabis: seine Verwendung und wie es global legalisiert werden kann.

  • Naturheilkunde: Sammeln von Daten zu allen anderen Heilpflanzen und Heilsystemen.

  • Nachhaltigkeit: Wie Menschen in Gemeinschaften leben können und mit den Prinzipien der Permakultur im Einklang mit der Natur stehen.

Den Menschen beizubringen, gesund zu werden, indem sie in Harmonie mit sich selbst und der Natur stehen ist von erheblicher Bedeutung. Während des Aufenthaltes im Endoca-Institut für Cannabis, Naturmedizin und Nachhaltigkeit wirkt die unberührte, natürliche Umgebung therapeutisch, um die Menschen wieder mit ihrer wahren Essenz zu verbinden und ein Gefühl von Ruhe und innerer Ruhe zu vermitteln.

Nachhaltigkeit

Um die optimale Lösung für den Menschen zu finden, mittels minimalem Energieeinsatz sich zu entfalten und mit der Natur zu interagieren, ohne Probleme in der Umwelt zu verursachen, bedarf es einer neuen Denkweise in puncto Umgang mit der Wissenschaft. Es gibt einen weit verbreiteten Glauben an unsere Gesellschaft, dass die Wissenschaft bereits etwaige Themen vollends verstanden hat und nur noch die Details ausfüllt. Von Anfang an hat unser Unternehmen mit diesen Themen befasst und festgestellt, dass diese noch keineswegs als entwickelt oder erforscht betrachtet werden können. Vielmehr mussten unsererseits neue Technologien erfunden werden, da diese gerade noch nicht existierten. 

Der einzige Grund, warum wir Erfolg hatten, war, weil wir unkonventionell herangegangen sind; Durch die Ablehnung von Lehren haben wir neue Möglichkeiten geschaffen, die alles bis in die Grundlagen erforschen. Infolgedessen haben wir in Endoca eine Abteilung geschaffen, in der wir alle so genannten Naturgesetze in Frage stellen, wissenschaftliche Lehren untersuchen und die Grundlage dessen hinterfragen, was Menschen als Tatsachen betrachten. Am Institut für Cannabis, Heilmedizin und Nachhaltigkeit veranstalten wir Veranstaltungen und begrüßen Querdenker aus der ganzen Welt, um uns ihre Experimente zu zeigen, die alternative Wege zum Verständnis des Universums zeigen.

Besuchen Sie uns und nutzen Sie unsere Einrichtungen im Endoca Institute

Wenn Sie Ideen haben, wie Sie diese Welt zu einem besseren Ort machen können, ein Publikum haben, aber keine Möglichkeit haben, Ihnen bei der Vermittlung Ihrer Ideen zu helfen, können Sie unsere Einrichtungen kostenlos nutzen. Unsere Einrichtungen bieten einen schönen Konferenzraum, eine Außenküche und Meditationsraum unter freiem Himmel. Wir haben einen Campingplatz, wo Sie in unseren Zelten übernachten können und Zugang zu sauberem Wasser direkt von den Bergen haben.